Wissenschaftlicher Vorkongress im Rahmen des Aufstiegskongresses 2018

Veröffentlicht am 20. Juli 2018

In Mannheim werden am 4. Oktober in Vorträgen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von Professoren und Forschern präsentiert. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit den Referenten zu diskutieren. Der Vorkongress steht allen interessierten Kongressteilnehmern offen. 

Ein Vortrag im Rahmen des wissenschaftlichen Vorkongresses trägt den Titel „Herausforderung Ligaorganisation – Eine Status-Quo-Analyse der bisherigen Flexibilisierungs-Maßnahmen des DFB.“ Referent Florian Schmidt, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der DHfPG arbeitet, wird dabei aufzeigen, vor welchen Problemfeldern Sportfachverbände aktuell stehen. Demografische Veränderungen, eine vermehrte Individualisierung und ein zurückgehendes Wettkampf-Engagement sind Herausforderungen, mit denen sich nicht nur der DFB konfrontiert sieht. Regional höchst unterschiedliche Entwicklungen stellen den Dachverband zukünftig vor die Aufgabe, Lösungen und Antworten zu finden, um das bestehende Liga- und Wettkampfsystem auf Dauer flächendeckend aufrechterhalten zu können. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, wurden 2013 die „Flexibilisierungsmaßnahmen im Nachwuchsfußball“ eingeführt. Auf Basis einer umfangreichen Befragung wird im Vortrag der aktuelle Status quo dargestellt und praxisnah an diesem konkreten Projekt aufgezeigt, welche Herausforderungen die „Sportökonomen von morgen“ im Rahmen der Verbands- bzw. Vereinsorganisation erwarten.

Alle Infos zum Vorkongress und zum Aufstiegskongress 2018 unter www.aufstiegskongress.de